Fußball: Auch Etingen siegt auf Kapellenberg

Erstellt: Montag, 30. Mai 2022 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz - SV Etingen/Rätzlingen 1:4 (0:0)

Durch die zweite Heimniederlage in Folge hat die Erste Fußballmannschaft des SV Concordia Rogätz auch rechnerisch keine Chance mehr auf einen Podestplatz zum Saisonende. Am drittletzten Kreisligaspieltag war der Ausgang gegen den SV Etingen/Rätzlingen lange offen, letztendlich mit 1:4 aber deutlich.

Der Tabellenzweite reiste mit viel Selbstvertrauen auf den Kapellenberg, denn aus den letzten beiden Partien holte der SVE sechs Punkte bei 12:0 Toren. Den Rogätzern gelangen dagegen erst zwei Zähler im Wonnemonat Mai. Nach mehreren Wochen mit argen Personalproblemen hatten die Concorden dieses Mal aber endlich wieder einen breiten Kader zur Verfügung, der ohne Aushilfe anderer Mannschaften auskam. Und fast hätte der SVC auch für einen frühen Paukenschlag gesorgt, doch Tim Böhm scheiterte an Etingens Schlussmann Matthias Höfer. Weitere Großchancen blieben im Verlauf des ersten Durchgangs aber aus. Zwar versuchten beide Teams in die jeweilige Spitze zu kommen, blieben dabei aber oft erfolglos. Den Gastgebern fehlte oft die zündende Idee im Aufbauspiel, beim Tabellenzweiten wurden die zahlreichen langen Bälle zumeist von Philipp Kleine abgefangen. Unerfreulich war für die Henicke-Elf, dass Matthes Steffen schon frühzeitig verletzt ausgewechselt werden musste und für ihn die Saison vorzeitig beendet ist.

Nach dem Seitenwechsel wurde es dann aber rasant. Innerhalb von fünf Minuten fielen gleich drei Treffer. Zunächst nutzte Etingen einen Ballverlust im Mittelfeld und Thomas Stadler konnte Moritz Brauns bedienen, welcher seinen bereits 24. Saisontreffer erzielte. Auf der anderen Seite führte ein Freistoß zum Ausgleich. Felix Röscher spielte Moritz Kuhfuß an der Strafraumgrenze an. Dieser behauptete den Ball und versenkte ihn anschließend aus der Drehung im kurzen Eck. Die Freude währte allerdings nur kurz. Thomas Stadler wurde in der Spitze bedient, ging zielstrebig in den Sechzehner und traf zum 1:2 in der 53. Minute. In der Folge blieb das Spiel spannend und ausgeglichen. Etingen bemühte sich m die Vorentscheidung, Rogätz um den Ausgleich, mit dem glücklicheren Ende für die Gäste. Nach einer Ecke in der 80. Minute bugsierte Jonas Herzing den Ball zum 1:3 in das eigene Gehäuse. In der 90. Minute erzielte der eingewechselte Daniel Richter noch den 1:4-Endstand. Dieser war nicht unverdient, in der Höhe aber sicherlich ein bis zwei Tore zu deutlich.

Für die junge Mannschaft von Trainerteam Henicke/Braumann/Kleine geht es nach der Pfingstpause nun noch darum die Saison ordentlich abzuschließen und den vierten Rang zu bestätigen. Am 11. Juni ist das letzte Heimspiel der Saison gegen Alleringersleben angesetzt. Eine Woche darauf endet die Serie dann mit dem Auswärtsspiel in Schackensleben.

Rogätz: Philipp Kleine, Moritz Schlüter, Jonas Herzing, Tim Göske (65. Michel May), Felix Röscher, Julius Hunold (77. Pascal Griesecke), Tim Böhm, Fabian Zausig, Clemens Müller (77. Jonas Ladebeck), Matthes Steffen (21. Marlon Chlasta), Moritz Kuhfuß

Etingen: Matthias Höfer, Robin Dreibach, Richard Francke, Thomas Stadler (64. Robin Jütte), Moritz Brauns, Felix Schüssling (46. Michael Lippert), Marco Renners (46. Johann Kanitz), Thomas Bruschies, Laurynas Kukcikaitis (76. Daniel Richter), Tim Evers, Chris Bachmann

Tore: 0:1 Moritz Brauns (48.), 1:1 Moritz Kuhfuß (50.), 1:2 Thomas Stadler (53.), 1:3 Jonas Herzing (80., ET), 1:4 Daniel Richter (90.)

Schiedsrichter: Thomas Krugel, Janne Aaron Jürgens, Noah Elia Wohlang

Zuschauer: 73

 

 

Zugriffe: 335