Fußball: Kirschnick sichert Punkt gegen Seehausen

Veröffentlicht: Sonntag, 25. September 2016 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – SV Seehausen II 1:1

 

Der SV Concordia Rogätz hat am 5. Spieltag einen glücklichen Punkt gegen die zweite Mannschaft des SV Seehausen geholt. Kurz vor Schluss traf Libero Michel Kirschnick zum umjubelten Ausgleich. Nicht nur wegen diesem Tor, sondern auch wegen mehreren Rettungsaktionen konnte sich die Concordia für diesen Punkt bei ihrer Nummer 15 bedanken.

 

 

Das Spiel begann auf beiden Seiten zerfahren. Viele individuelle Fehler ließen kaum geordneten Spielaufbau entstehen. Die erste Großchance gehörte dem Gastgeber. Stephan Becker steckte in den Strafraum, Florian Jakubzyk nahm den Ball, scheiterte aber an der Fußparade von SVS-Schlussmann Carsten Neugebauer. In der Folge hatte der Gast allerdings die bessere Spielanlage. Zumeist fehlte aber die Genauigkeit beim letzten Pass. Nach einer guten halben Stunde klärte Michel Kirschnick einen gefährlichen Ball auf der Linie. Kurz darauf fiel das 0:1 dann dennoch. Nach einem Einwurf konnte Philipp Haunschild den Ball im Strafraum seelenruhig annehmen. Seinen ersten Versuch konnte Torhüter Philipp Kleine noch abwehren, beim Nachschuss war er dann machtlos. Noch vor der Halbzeit Aufregung vor dem Tor der Seehäuser. Alexander Dziubiel dribbelte sich an mehreren Gegnern vorbei, wurde aber kurz vor dem Strafraum gefoult. Stephan Becker brachte den Ball zwar im Tor unter., der Schiedsrichter pfiff aber den Vorteil weg und entschied auf Freistoß. Dieser brachte dann nichts nennenswertes ein.

 

Kurz nach dem Seitenwechsel hätte das 0:2 fallen müssen. Dennis Mottl war über rechts durch und brachte eine gezielte Hereingabe vor das Tor. Steve Hoffmann stand goldrichtig, traf den Ball aber nicht optimal. Wiederum konnte Michel Kirschnick auf der Linie klären. Im weiteren Spielverlauf war das Spiel von vielen Nickligkeiten geprägt. Reihenweise kleinere Fouls sorgten für einige Spielunterbrechungen. Dennoch hatte das Schirigespann Michael Werner und Rainer Wielinski das Geschehen gut im Griff. Als es nach einem verdienten Auswärtssieg aussah, ergab sich noch die Möglichkeit zum Ausgleich für Rogätz. Einen Freistoß von Florian Jakubzyk drückte Matchwinner Michel Kirschnick in der 85. Spielminute über die Linie. Kurz vor Schluss verletzte sich Marcus Bührig schwer. Der SVC hofft, dass die Verletzung nicht allzu schwer ist und wünscht dem Sportskameraden gute Besserung.

 

Rogätz: Philipp Kleine, Florian Braumann, Sebastian Hornig, Daniel Kolberg, Florian Jakubzyk, Marcus Römer, Michel Kirschnick, Tim Böhm, Sebastian Werner (66. Chavez Mertens), Stephan Becker, Alexander Dziubiel (57. Sascha Wolff)

 

Seehausen: Carsten Neugebauer, Philipp Wildt (55. Marcus Bührig), Christian Huhn, Dave Braumann, Philipp Haunschild, Jens Bühring, Dennis Mottl, Steve Hoffmann (64. Marian Kunth), Stefan Schulze, Marcel Schünnemann, Eric Pohle (69. Alexander Schröder)

 

Tore: 0:1 Philipp Haunschild (35.), 1:1 Michel Kirschnick (85.)

 

Schiedsrichter: Michael Werner, Rainer Wieleinski

 

Zuschauer: 41

 

Abstimmung über den Spieler des Spiels:
http://www.fupa.net/spielberichte/sv-concordia-rogaetz-sv-seehausenboerde-3786252.html

 

 

Zugriffe: 2719