BSV siegt beim Tabellenführer!

Veröffentlicht: Sonntag, 07. Dezember 2014 Geschrieben von Michael Göhring

Nach 10 Siegen in Serie musste der SV Concordia Rogätz erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen. Am letzten Hinrundenspieltag der Ohrekreisliga entführte der Bebertaler SV alle 3 Punkte vom Kapellenberg.

SV Concordia Rogätz – Bebertaler SV 1:2

Der Gastgeber legte los wie die Feuerwehr. Bereits in der 1. Minute eroberte Wolf einen Ball an der Strafraumgrenze und legte diesen zu Dziubiel zurück. Dessen Abschluss konnte Torhüter Seiler aber entschärfen. 2 Minuten später wurde ein Gronkowski-Schuss ins Aus gelenkt. Wiederum kam die Vorarbeit von Wolf. Nur1 Minute später brannte es erneut im Strafraum des BSV. Als Kreuseler einen zweiten Ball verwerten wollte, foulte ihn Lüer und es folgte der fällige Elfmeterpfiff. Diesen versenkte Henicke zur, schon zu diesem frühen Zeitpunkt, verdienten Führung. Der SVC drückte weiter auf das Bebertaler Tor, doch der nächste Treffer ließ noch auf sich warten. Dann stellte der Gast den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Durch einem Doppelpack gingen sie nach einer guten Viertelstunde plötzlich 2:1 in Führung. Zuerst köpfte Kiel eine Hoberg-Flanke zum Ausgleich ins Rogätzer Tor. Nur eine Minute später startete Lange ein Solo von der Mittellinie, wurde von der SVC-Defensive dabei nicht wirklich gestört und ließ Zacher am Ende keine Abwehrchance. In der 20. Minute dann der vermeintliche Ausgleich. Becker wird an der Strafraumgrenze gefoult, setzte sich dennoch durch und bediente Gronkowski, welcher den Ball im Gehäuse unterbrachte. Anstatt jedoch den klaren Vorteil laufen zu lassen, pfiff Schiedsrichter Tornow unverständlicherweise den Freistoß. Weitere Concordia-Möglichkeiten, die besten hatten dabei Wolf und Becker, blieben bis zur Pause ungenutzt.

In der zweiten Hälfte versuchte der Tabellenführer dann weiterhin den Ausgleich zu erzielen. Jedoch schafften sie es nicht mehr sich gute Chancen in größerer Anzahl zu erspielen. Die gut verteidigenden Bebertaler ließen kaum noch Strafraumszenen zu. In der 55. Minute wurde es dann nach einem langen Ball von Kirschnick gefährlich. Becker nahm diesen direkt in der Luft und lupfte ihn sehenswert über Seiler in Richtung Tor. Kiel konnte allerdings vor der Torlinie retten. Die beste Gästechance der 2. Halbzeit hatte Schmidt in der 62. Minute. Nach einem gut vorgetragenen Konter wurde er von Hoberg bedient. Zacher war aber zur Stelle und machte das Tor so gut zu, dass Schmidt den Ball nur deutlich über den Kasten setzte. Während die Rogätzer in den letzten 20 Minuten weiterhin auf den Ausgleich drückten, blieb der BSV mit seinem schnellen Umschaltspiel und den flinken Stürmern jederzeit gefährlich. Ein Tor fiel aber nicht mehr und so retteten die Bebertaler diesen
Auswärtssieg dann nicht unverdient über die Zeit.


Rogätz: Zacher, Kirschnick, Henicke, Habicht, Vollrath (82. Zausig), Wolf, Dziubiel, Kreuseler, Otto, Becker, Gronkowski

Bebertal: Seiler, Schlitte, Kliewe, Kiel, Schmidt, Lange, Wellmann, Hoberg, Grabowski, Koch, Lüer (83. Tschirschnitz)

Tore: 1:0 Henicke (5., FE), 1:1 Kiel (15.), 1:2 Lange (16.)

Schiedsrichter: Michael Tornow, Thomas Mädlow

Zuschauer: 48 (ca. 10 Gästefans)

Zugriffe: 2534