Fußball: Auch Weferlingen erstürmt den Kapellenberg

Erstellt: Montag, 27. Mai 2019 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – MTV Weferlingen 1:2 (0:1)

Die katastrophale Rückrunde des SV Concordia Rogätz ist um ein weiteres Kapitel reicher. Gegen den Tabellenletzten MTV Weferlingen unterlagen die schwarz-weißen auf dem heimischen Kapellenberg unerwartet mit 1:2. Durch die vierte Niederlage in Folge ist der Klassenerhalt der Rogätzer weiterhin noch nicht in trockenen Tüchern.

Das Match startete für den Gastgeber denkbar schlecht. Schon bei der Erwärmung musste der für die Startelf vorgesehene Tim Böhm verletzungsbedingt passen. Nicht einmal 15 Minuten nach Anpfiff musste Sebastian Hornig aufgrund eines Zusammenstoßes ebenfalls ersetzt werden. Passend zur derzeitigen Situation ließen die Concorden im ersten Durchgang ordentliche Tormöglichkeiten liegen, während der MTV durch einen Sonntagsschuss von Pascal Kascmarek in der 18. Minute früh in Führung ging.

Nach dem Pausentee drückte der SVC den Gast zumeist in seine eigene Hälfte. Doch ein stark vorgetragener Konter wurde von Andre Dressel nach einer Stunde zum 0:2 vollendet. Elf Minuten später konnte Florian Jakubzyk zwar verkürzen, zum Ausgleich kamen die Rogätzer aber nicht mehr. Entweder übersahen sie die besser postierten Mitspieler oder scheiterten am Außenpfosten. So rettete Weferlingen einen nicht unverdienten Auswärtssieg ins Ziel.

Durch die vierte Niederlage in Folge verweilt der SV Concordia auf dem enttäuschenden 10. Tabellenplatz. Sollte der SV Seehausen in den verbleibenden zwei Spielen die Optimalausbeute erreichen, könnten sie den SVC noch überholen und auf einen Abstiegsplatz schicken. Dies können die Rogätzer allerdings mit einem eigenen Dreier aus den zwei Partien von selbst ausschließen.

Rogätz: Philipp Kleine – Marcus Römer, Alexander Dziubiel, Sebastian Hornig (14. Michael Göhring), Thomas Hadersbeck – Fabian Zausig, Pascal Nimtz, Sebsatian Werner – Markus Lolies, Lukas Wnendt (54. Daniel Kolberg), Florian Jakubzyk

Weferlingen: Sven Koch, Rene Henze (46. Jens Ilgenstein), Andreas Krüger, Marcel Hartmann, Pascal Kascmarek, Tim Lüpke, Arne Kossow (51. Andre Dressel), Steven Ehrhoff, Jan Steffens, Tobias Schwarz, Til Vorbrodt (74. Jan Pachur)

Tore: 0:1 Pascal Kascmarek (18.), 0:2 Andre Dressel (60.), 1:2 Florian Jakubzyk (71.)

 

 

Zugriffe: 131