Fußball: Göske´s erste Treffer bringen Concorden zurück ins Spiel

Erstellt: Montag, 01. April 2019 Geschrieben von Michael Göhring

SV Seehausen II - SV Concordia Rogätz 3:3 (2:2)

Mit einem Punkt im Gepäck kam der SV Concordia Rogätz am 20. Kreisligaspieltag aus der Börde zurück auf den Kapellenberg. Bei der Reserve des SV Seehausen stand es nach 90 Minuten 3:3-Unentschieden. Nach einem klassischen Fehlstart sorgte unter anderem Tim Göske mit seinen ersten Treffern im Herrenbereich für den Teilerfolg.

Die durchweg tief stehenden Gäste gingen schnell in Führung. In der fünften Minute köpfte Steven Funke eine Ecke ein. Kurz darauf erlief Armin Ferl, der ansonsten vornehmlich durch Unsportlichkeiten auf sich aufmerksam machte, einen Abschlag von Steve Hoffmann und erhöhte auf 2:0. Daraufhin reagierten die Rogätzer und brachten den erfahrenen Alexander Dziubiel für Lukas Wnendt in der Viererabwehrkette. Die Concorden kamen dann besser ins Spiel und erzielten in der 39. Minute den Anschluss. Einen Freistoß von Alexander Dziubiel konnte der SVS-Torhüter nicht festhalten, worauf Tim Göske per Kopf seinen ersten Herren-Treffer erzielte. Kurz darauf verwehrte der äußerst unsicher leitende Schiedsrichter Lutz Kölbl den Gästen einen klaren Handelfmeter, als Philipp Wildt den Ball mit dem ausgestreckten Arm stoppte. Mit dem Halbzeitpfiff gelang den schwarz-weißen dennoch der Ausgleich. Markus Lolies schlug eine lange Ecke, welche Kapitän Fabian Zausig zurück in den Gefahrenbereich brachte. Dort war es erneut Innenverteidiger Tim Göske, der goldrichtig stand und seinen zweiten Treffer bejubeln konnte.

Im zweiten Durchgang hatten die Concorden den besseren Start. Der Führungstreffer von Dirk Habicht wurde allerdings aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannt. In der 63. Minute fiel dann das sehr sehenswerte 2:3. Fabian Zausig setzte Steve Hoffmann gehörig unter Druck und zwang ihn in der Nähe der Eckfahne zu einem folgenreichen Fehlpass. Die Kugel landete nämlich bei Markus Lolies, welcher sich nicht lange bitten ließ und aus 35 Metern ins Tor traf. Der Ball schlug dabei so platziert im Winkel ein, dass selbst zwei Verteidiger auf der Linie keine Chance zur Abwehr hatten. Doch die Führung war nur von kurzer Dauer. Im direkten Gegenzug agierte die Rogätzer Defensive zu arglos und Philipp Wildt traf aus der zweiten Reihe mit einem platzierten Schuss zum 3:3. Bis zum Ende hatten beide Teams noch mehrere Tormöglichkeiten, ohne jedoch erfolgreich zu sein. Somit endete eine turbulente Partie mit einem vermutlich leistungsgerechten Unentschieden.

Trotz des Punktes rutschte der SVC in der Tabelle auf den siebten Rang ab. Bei den kommenden drei Heimspielen kann dies aber durchaus wieder revidiert werden. Die erste Chance dazu bietet sich am nächsten Samstag auf dem Kapellenberg gegen Klein-Wanzleben.

Seehausen: Steve Hoffmann, Marian Knuth, Christian Huhn, Philipp Wildt (65. Niklas Fuchs), Steven Funke, Philipp Haunschild, Max Winkelmann, Armin Ferl, Carsten Ott, Tim Deicke (81. Manuel Fleige, 90. Alexander Schröder), Jonny Schildt

Rogätz: Philipp Kleine, Tim Göske, Dirk Habicht, Ali Mohammadi (46. Pascal Griesecke), Markus Lolies, Chavez Mertens, Marcus Römer, Pascal Nimtz (80. Tim Böhm), Fabian Zausig, Stephan Becker, Lukas Wnendt (25. Alexander Dziubiel)

Tore: 1:0 Steven Funke (05.), 2:0 Armin Ferl (12.), 2:1 Tim Göske (39.), 2:2 Tim Göske (45.), 2:3 Markus Lolies (62.), 3:3 Philipp Wildt (63.)

 

 

 

Zugriffe: 151